Unser Patron
der selige Pater Rupert Mayer

1876 geboren, 1899 zum Priester geweiht, Jesuit, behindert, da er im 1. Weltkrieg als Militärseelsorger ein Bein verlor. Als Seelsorger in München von den Nazis bespitzelt, erhielt er Redeverbot, war dreimal inhaftiert, zuletzt 1939 im Konzentrationslager Sachsenhausen. Von 1940-1945 stand er unter Arrest im Kloster Ettal.

Er starb am 1.11.1945 während der Feier der Hl. Messe. 1987 wurde er selig gesprochen.

Sein Maßstab: Sein Glaube.

Mutig, geradlinig und wahrhaft konnte er gegen seine Überzeugung nicht schweigen.

Sein Einsatz für die Menschen ist uns Beispiel und Vorbild.