Mini-Marathon

Am 1. Juni 2019 fand zum 23. Mal der Continental-Minimarathon mit 1559 Nachwuchsläufern im Regensburger Westen statt. Start und Ziel waren am Infineon-Parkplatz.

Im fünf verschiedenen, klassenübergreifenden Trainingsgruppen wurden die Schüler und Schülerinnen der Grundschule des Pater-Rupert-Mayer-Zentrums in interdisziplinärer Zusammenarbeit von Mitarbeitern aus Schule, Tagesstätte und Therapie intensiv auf diesen großen Tag vorbereitet. Am Wettkampftag nahmen 74 Sportler von unserer Schule teil. Sie wurden von ihren Familien und den beteiligten Mitarbeitern mit großer Begeisterung angefeuert.

Wie im vergangenen Jahr fand für Teilnehmer mit Rollatoren und Rollstühlen ein Lauf über eine Strecke von 700 Metern statt. Hessein Khaled gewann souverän dieses Rennen mit einer Zeit von 3:56 Minuten. Timo Roy, Julian Beck, Julia Boiger und Melissa Venus komplettierten mit den Rängen 3, 4, 5 und 6 das hervorragende Abschneiden unserer Sportler im Lauf R. Bei der Siegerehrung im Hauptzelt wurde unsere Rollstuhlfahrer für ihre tolle sportliche Leistung geehrt und mit großem Beifall gefeiert.

Bei den Fußgängern nahmen 67 Schüler und Schülerinnen vom Pater-Rupert-Mayer-Zentrum teil. Alle 67 haben die Laufstrecke von 1000 Metern erfolgreich bewältigt.

Voller Freude und Stolz über ihre guten Leistungen nahmen sie im Ziel die Gratulationen entgegen. Zur Erinnerung an den Minimarathon erhielt jeder Teilnehmer eine Medaille, eine Urkunde und ein T-Shirt.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer zu dieser ausgezeichneten sportlichen Leistung!

Noch eine Besonderheit: Mit 74 Teilnehmern war das Pater-Rupert-Mayer-Zentrum die drittstärkste „Mannschaft" im gesamten Teilnehmerfeld. Dafür gab es eine besondere Ehrung, auf die wir sehr stolz sind.

 

 

Text/Bilder: Michael Bieber