… entdecke, was in dir steckt!

Das Pater-Rupert-Mayer-Zentrum (PRMZ) ist eine Bildungsstätte für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit einer körperlichen Behinderung. Die jungen Menschen, die zu uns kommen, unterstützen wir – über das normale Lernen hinaus – besonders bei ihrer motorischen und körperlichen Entwicklung.

In jedem Kind steckt unendlich viel. Diesen Schatz wollen wir gemeinsam heben.
Alle Bereiche unseres Zentrums – die Interdisziplinäre Frühförderung, das Kinderhaus Bambino, die Schule, die Tagesstätten, das Internat, der Therapiebereich und der Fachdienst – arbeiten deshalb eng zusammen.

Lernt uns persönlich kennen. Über ein Gespräch mit dir und deinen Eltern freuen wir uns!

aktuell

Orientierungswoche 2018

Auch dieses Jahr wurde in der Orientierungswoche wieder unter dem Motto „Wir wollen gemeinsam etwas schaffen" fleißig gearbeitet.

In der Zeit vom 12.11.18 bis 16.11.18 konnten sich die Schüler der Klassen 6, 7 und einige Schüler der Klasse 7/8  in den Bereichen Holzwerkstatt, Küche, Druckstudio und der Gruppe „Greenkeeper" ausprobieren. Für die Schüler stellte es eine wichtige Erfahrung dar, eine Woche lang nicht die Schulbank zu drücken, sondern ganztägig, handelnd und kreativ an einem Projekt tätig zu sein. Die hergestellten Produkte (z.B. die Marmeladen, die Visitenkarten, die Holzprodukte) sowie die gemachten Erfahrungen (z.B. Betriebserkundungen) können sich sehen lassen. Einige Produkte werden am Adventsmarkt verkauft.

Wir danken den Schülern für ihren tollen Einsatz und allen beteiligten Mitarbeitern für ihr großes Engagement bei der Vorbereitung und Durchführung der Orientierungswoche 2018.

 

Ein Schüler an der Kasse im Café Lila:

 

Greenkeeper bei der Gartenarbeit:

 

Gruppe Hauswirtschaft:

 

Lecker:

 

Allgemeine Infos zur Orientierungswochen am PRMZ

Die Orientierungswoche im PRMZ findet einmal im Jahr als Veranstaltung der Berufsorientierung für die Klassen der Jahrgangsstufen 6 und 7 statt. Hierunter ist ein hausinternes Schnupperpraktikum zu verstehen, das einen ersten Eindruck von verschiedenen Berufsfeldern vermittelt. Die Schüler sind in dieser Woche ganztätig in Projektgruppen tätig, in denen sie praktische, berufsrelevante Tätigkeiten erproben können. Als Projektgruppen werden Holztechnik, Hauswirtschaft sowie das Druckstudio im Computerraum angeboten. Um unter möglichst realen Bedingungen zu arbeiten (also durchaus auch einmal unter Zeitdruck und mit genauer Qualitätskontrolle) werden viele der Waren für den Weihnachtsmarkt des PRMZ produziert. Am Ende der Orientierungswoche erhält der Schüler in einem Gespräch mit seinem Gruppenleiter eine Rückmeldung über seine erbrachten Leistungen, wobei besonders viel Wert auf die Schlüsselqualifikationen wie Pünktlichkeit, Selbstständigkeit, Sorgfalt und Sozialfähigkeit gelegt wird. Die hier festgestellten Förderschwerpunkte bilden wiederum die Grundlage für die weitere pädagogische Arbeit sowie den Prozess der Berufsvorbereitung.

 

Ziele der Orientierungswoche:

  • Erfahren eines arbeitstypischen Handlungsprozesses (Planung, Handlungsaktion, Ergebnis, Reflektion)
  • Schulung des ausdauernden Arbeitens und einer angemessenen Arbeitshaltung
  • Förderung von Wahrnehmung und Koordination
  • Orientierung für spätere mögliche berufliche Tätigkeitsfelder
  • Arbeit im Team
  • Schlüsselqualifikationen im Hinblick auf das spätere Berufsleben zu lernen und zu erproben
  • eine positive Einstellung zum Arbeiten und Leisten entwickeln
  • sich selbst als handelnde Person erfahren und Erfolgserlebnisse erleben

 

Michael Bold

Stellv. Schulleiter