Möglichkeiten der
Förderung und Therapie


Die Frühförderstelle arbeitet interdisziplinär. Das bedeutet, unterschiedliche Fachkräfte arbeiten eng zusammen, damit Kinder umfassend und aus einer Hand optimal gefördert werden können.

  • Aufgabe des psychologischen Fachdienstes ist eine Diagnostik, die auf das Kind abgestimmt ist. Mit Hilfe psychologischer Testverfahren und geschulter Beobachtung lässt sich der Entwicklungsstand des Kindes ermitteln – eine  wichtige Grundlage für die Planung der weiteren Förderung.
  • Die heilpädagogische Förderung unterstützt das Kind in seiner gesamten Persönlichkeit und in allen Entwicklungsbereichen. Ausgehend von seinen Stärken und Fähigkeiten wird seine Entwicklung mit spielerischer Methodik günstig beeinflusst.
  • Kindern, deren Sprache sich nicht altersgemäß entwickelt, bieten wir Logopädie an. Bei Schluck- und Essproblemen ist diese Form der Förderung ebenfalls wichtig.    
  • Physiotherapie unterstützt die Entwicklung motorischer Grundlagen, um die Selbstständigkeit und die Bewegungsmöglichkeiten im Alltag zu erhöhen.
  • Ergotherapie empfiehlt sich bei Auffälligkeiten in der Grob- und Feinmotorik sowie bei Problemen in der Koordination und Verarbeitung von Sinnesreizen.
     
Motorikschleife
Bunte Klötze